Archiv

Dehydration Freezer

Titel:

Ein Ansatz zur beschleunigten Messung von Austrocknung (Gefrierbrand) von Rindfleischbuletten in Haushaltsgefriergeräten

Autor/in:

Beate Kölzer, Jasmin Geppert, Harald Wucher, Astrid Klingshirn, Lilla Brugger, Thomas Ertel, Thomas Gindele, Antje Engstler, Jochen Härlen und Rainer Stamminger

Kurzfassung:

Als Gefrierbrand wird die Austrocknung der Oberfläche von Lebensmitteln bezeich­net. Um eine Standardmessmethode für Gefrierbrandbildung in Haushaltsgeräten vergleichbar messen zu können, wird der Gewichtsverlust von Rindfleischbuletten bei vier Monaten unverpackter Lagerung in unterschiedlichen Haushaltsgefrier­geräten aufgezeichnet. Die Ergebnisse dienen als Richtwerte für beschleunigte Tests (72 Stunden anstatt 4 Monate) mit Ersatzlebensmitteln. Die Untersuchung der Austrocknung von Zellulosevliesen zeigt eine hohe Korrelation mit der der Bu­letten und zeigt das Potenzial, in Zukunft für Messungen eingesetzt zu werden.

Schlagworte:

Gefrierbrand, Gewichtsverlust, Haushaltsgefriergerät, Standard­methode

Title:

An Approach to Accelerated Measurement of Dehydration (Freezer Burn) in Beef Patties in Household Freezers

Abstract:

Freezer burn is a damage that occurs on the surface of frozen foods. To develop an accelerated method to measure the ability of different freezers to prevent freezer burn, the weight loss of beef patties, stored for 4 months in different freez­ers designed for household usage, is measured. These values act as a reference for accelerated tests (72 h instead of 4 months) with food simulants. Tests with wet cellulose sheets show a high correlation between experiments with foods and simulants, which suggests the potential for the material used to be utilised in the future.

Keywords:

freezer burn, weight loss, household freezer, standard method

DOI:

10.23782/HUW_05_2021

Kuechentechnik Lernvideos

Titel:

Informelle Nutzung durch Studierende und Produktion von Lernvideos im Studium am Beispiel der Küchentechnik

Autor/in:

Peter Mitterer und Sandra Schön

Kurzfassung:

​Lebensmittelzubereitung, Küchenorganisation und Küchentechnik können sehr gut in Videos gezeigt werden. Der Beitrag zeigt einführend, dass populäre Küchen­technik-Videos aus fachlich-pädagogischer Perspektive viele Fehler enthalten. Die vorgestellte Befra­gung von angehenden Lehrerinnen und Lehrern (N=30) der Hö­heren Schulen für wirtschaftliche Berufe im Fachbereich Ernährung an der PH Tirol zu deren Nutzung und Einschätzung von Küchentechnik-Videos zeigt, dass Lern­videos zwar häufig genutzt werden, Studierende sich aber kaum der enthaltenen Fehler bewusst sind. Dies war der Anlass für die abschließend vorgestellte Ent­wicklung und Produktion von Küchentechnik-Tutorials als Open Educational Re­sources (OER).

Schlagworte:

Lernvideo, Erklärvideo, Küchentechnik, Videoproduktion, Medien­nutzung

Title:

Informal use by students and production of learning videos using for kitchen techniques

Abstract:

Food preparation, kitchen organization and kitchen technique can be shown very well in videos. The article shows by way of introduction that popular kitchen tech­nique videos contain many errors from a professional-pedagogical perspective. The pre­sented survey of prospective teachers (N=30) of secondary schools for eco­nomic professions in the field of nutrition at the University of Teacher Education Tyrol on their use and assessment of kitchen technology videos shows that learn­ing videos are frequently used, but the students are hardly aware of the errors they contain. This was the reason for the development and production of kitchen technology tutorials as Open Educational Resources (OER).

Keywords:

Learning video, explanation video, kitchen technique, video produc­tion, media usage

DOI:

10.23782/HUW_02_2021

Ernaehrung Corona

Titel:

Ernährungsbezogenes Verbraucherverhalten in der Corona-Pandemie

Autor/in:

​Clara Llosa Isenrich, Katharina Würth, Sina Linke-Pawlicki und Gertrud Winkler

Kurzfassung:

​Die Corona-Pandemie beeinflusst Alltagsroutinen. In 16 Haushalten werden Daten zum ernährungsbezogenen Verbraucherverhalten nach der Lockerung infektions­schützender Maßnahmen erhoben, von Mitte Juni bis Mitte Juli 2020. Es zeigen sich Veränderungen, wie z. B. ein gestiegenes Hygienebewusstsein und ein weniger spontanes Einkaufsverhal­ten.

Schlagworte:

​Ernährungsverhalten, Verbraucherverhalten, qualitative Erhebung, COVID-19-Pandemie

Title:

Nutritional behavior during the COVID19 pandemic

Abstract:

The corona pandemic influences everyday routines. Data are collected in 16 house­holds after relaxation of infection protection measures. We find modifications in the broad field of nutrition as for example a better awareness of hygiene and a less spontaneous shopping behavior.

Keywords:

​Nutritional behavior, consumer behavior, qualitative study, COVID-19-pan­demic

DOI:

10.23782/HUW_03_2021

Kuehllagerung Lebensmittel

Titel:

Empfehlungen zur Kühllagerung von Lebensmitteln – ein Review

Autor/in:

Astrid Klingshirn, Lilla Brugger, Beate Kölzer, Amelie Reinold, Rainer Stamminger und Harald Wucher

Kurzfassung:

Um die sichere und nachhaltige Lagerung im privaten Haushalt umsetzen zu kön­nen, sind Verbraucher auf einheitliche Lagerempfehlungen in Kühlgeräten an­gewie­sen. Bisherige Empfehlungen unterschiedlichster Stakeholder setzen dabei Anga­ben zur Lagersystematik umfassend und strukturiert um. Verallgemeinernde Aus­sagen zu den zu erwartenden Temperaturbereichen im Kühlgerät sowie feh­lende oder abweichende Aussagen zur einzustellenden Lagertemperatur konter­karieren anderweitige Bemühungen zur Vermeidung von Lagerverlusten und der Verbesse­rung der Lebensmittelsicherheit. Eine harmonisierte Empfehlung einer Lagertem­peratur von 4 °C erweist sich als zwingend erforderlich, ebenso wie die weitere Förderung und Bewerbung von Mehrzonengeräten.

Schlagworte:

Kühllagerung, Lagertemperatur, Lagersystematik, Lager­empfeh­lung, Lebensmittel

Title:

​A review of recommendations for refrigerator food storage in Germany

Abstract:

In order to be able to assure safe and sustainable food storage in private homes, consumers rely on standardized refrigerator storage recommendations. Current recommendations from a wide variety of stakeholders provide input on refrigerator storage systematics in a comprehensive and structured manner. General state­ments on the temperature ranges in the refrigerator as well as missing or deviating statements on the recommended temperature setting counteract other efforts to avoid storage losses and improve food safety. A harmonized recommendation of a storage temperature of 4 °C has proven to be imperative, as is the further promo­tion of multi-zone devices.

Keywords:

refrigerator storage, storage temperature, storage system, storage recommendations, food

DOI:

10.23782/HUW_04_2021

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Titel:

Haushaltsnahe Dienstleistungen für Familien – Eine qualitative Studie über die Relevanz alltagsunterstützender Angebote für die Entlastung erwerbstätiger Eltern

Autor/in:

Mareike Bröcheler

Kurzfassung:

Berufstätigen Eltern stellt sich heute die Frage, wie sie ihre Jobs, Kinderbetreuung, Haus­arbeit, also kurzum die vielen Aufgaben der Arbeit des Alltags gut miteinander vereinbaren können. Die vorliegende Studie widmet sich der Frage, inwiefern Haushaltshilfen Entlas­tung oder hingegen neue Aufgaben hervorbringen. Anhand einer qualitativen Untersu­chung werden Voraussetzungen und Wirkungen der Nutzung haushaltsnaher Dienstleis­tungen auf das Alltagsmanagement sowie Argumente für eine Förderung des Sektors haus­haltsnaher Dienstleistungen erarbeitet. Im Ergebnis zeigt sich eine deutliche Entlastung, die insbesondere die erwerbstätigen Mütter spüren.

Schlagworte:

Haushaltsnahe Dienstleistungen, Familie, Haushalt, Vereinbarkeit, All­tags­management

Title:

Household services for families – A qualitative study on the relevance of everyday supporting services for the relief of working parents

Abstract:

Today working parents face the question, how to reconcile all tasks of family and career life every day. Therefore, this study addresses the question to what extend household services might relieve some burden or whether new tasks would arise. On the basis of a qualitative research design, preconditions and effects of the use of household services on everyday life management as well as arguments for a promotion of the household services sector will be elaborated. As a result a significant relieve of burden is to observe, especially noticed by working mothers.

Keywords:

household services, family, household, reconciliation of family and career, everyday management

DOI:

10.23782/HUW_06_2021