Titel:

CO2-Reduzierung in der Großküche: Modellrechnung für die Modernisie­rung des Gerätebestandes von Heißluftdämpfern

Autor/in:

Stefanie Trapp und Jörg Andreä

Kurzfassung:

Die vorliegende Untersuchung befasst sich am Beispiel von Heißluftdämpfern mit der Frage, ob sich der Austausch von Altgeräten in der Großküche im Hinblick auf geringeren Energieumsatz und somit geringere CO2-Emission auch ökonomisch lohnt. Dazu werden die Verkaufszahlen dieser Geräte seit 1976 in Gerätegenera­tionen von jeweils sieben Jahren zusammengefasst. In Verbindung mit dem Ener­gieumsatz pro Gerät können sowohl der Gesamtenergieumsatz als auch die zuge­hörige CO2-Emission abgeschätzt werden. Nach dieser Modellrechnung würde sich ein Austausch von Geräten, die älter als 20 Jahre sind, in weniger als 10 Jahren amortisieren. Zudem könnten jährlich bis zu 0,5 Mio. t CO2 eingespart werden.

Schlüsselworte:

Energieeffizienz, Heißluftdämpfer, Großküche, Altgeräte, CO2-Emission

Title:

CO2-reduction in commercial kitchens – a model calculation for upgrading combi steamers

Abstract:

This investigation deals with the question if updating combi-steamers in canteen kitchens would lead to lower energy turnover and to lower CO2-emission complete with amortization. Thereto we summarize the sales figures since 1976 to genera­tions of seven years each. Based on the energy turnover of a single unit we calcu­late the energy turnover in total and the associated CO2-emission. Our model cal­culation shows that the exchange of steamers older than 20 years pays itself off within ten years of operation. In addition about 0.5 million tons of CO2-emission could be saved.

Keywords:

energy efficiency, combi steamer, commercial kitchen, substitution of old stock, CO2-emission

DOI:

10.23782/HUW_07_2017